Folgen

  • Schwarzes Xing

+49 (0) 176 60191558

Adresse

Königsweg 1
33617 Bielefeld
Deutschland

©2018 by KogniHome - Technikunterstütztes Wohnen für Menschen e. V.

Digitale Küche

Selber Kochen. Lassen.

Die Küche ist ein wichtiger Ort. Kochen ist kreativ, Essen leistet einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit und zur Lebensqualität. Das KogniHome gibt Antworten auf die Frage: Wie kann das Lebensfeld Küche und Kochen digital und dadurch ergonomischer und sicherer werden?

Die Arbeitsplatte stellt sich auf die Größe des Küchennutzers ein, die Tür und der Inhalt des Oberschranks fahren bei Bedarf herunter. Dies garantiert höheren Komfort und einen besseren Zugriff auf die verstauten Utensilien - „Lifetime Functionality“.

 

Der Rezeptspurhalteassistent (KogniChef) hilft dem Koch dabei, ein Rezept Schritt für Schritt fehlerfrei umzusetzen. Nach dem Prinzip eines „Fahrassistenten“ greift dieser in kritischen Situationen ein, damit das Gericht sicher gelingt. Diese Technik kann dazu beitragen, älteren oder mental  unterstützungsbedürftigen Personen eine möglichst lange selbstbestimmte Beherrschung des wichtigen Lebensfelds Kochen zu ermöglichen.

Um diese Funktionen zu gewährleisten, verleiht innovative Technik der Küche „Augen“ und „Ohren“. Über Kameras und Sensoren schaut das System auf die Handlungen der Nutzer und erkennt so auch, wenn der Koch einen Topf von einem Kochfeld auf das andere verschiebt und sorgt dafür, dass die richtige Temperatur gehalten wird.

Die digitale Küche kann per Sprachsteuerung bedient werden und die einzelnen Arbeitsschritte vorlesen. Darüber hinaus soll die Küche mit dem „persönlichen Trainer“ kommunizieren und Rezeptvorschläge individuell zusammenstellen.

Medikamentenfach

Das personalisierte Medikamentenfach ist für denjenigen, der motiviert ist seine Medikamente einzunehmen, dies jedoch auch mal in Vergessenheit gerät. Das Fach lässt sich an jedem beliebigen Ort in der Wohnung integrieren und erinnert beispielweise über die eigene SmartWatch an vereinbarten Zeiten rechtzeitig an die Medikamenteneinnahme. Darüber hinaus wird die richtige Menge an Medikamenten ausgegeben. Wird das Fach nicht geöffnet und die Medikamente nicht entnommen, erfolgen weitere Erinnerungen. Die Tür des Medikamentenschranks öffnet sich nur berechtigten Personen. Das schafft Sicherheit für die Kinder des Haushalts.